Sieger der Sieger

Es ist vollbracht.
Unsere Saisonsieger heissen
1. Tuna Tourette 2. Tobias Reinartz und 3. Ann-Kathrin.

Danke an das Publikum, das so zahlreich erschienen ist trotz Fußball.
Und Danke Alexander Bach für sein Zwischenprogramm und an die anderen Poeten, die sich bei uns auf die Bühne gewagt haben.

Kommt bald wieder!

Die Gelegenheit bietet sich am 23.8:

zu der Sololesung von Alexander Bach “Anonyme Melancholiker”.

Kartenvorverkauf läuft.

Saisonfinale

Am  Sonntag, den 22.06 duellieren sich unsere Finalisten der Saison.

Als Featuregast dürfen wir den Kölner Slampoeten und Autor Alexander Bach begrüssen, der am 23.08 bei uns sein Soloprogramm präsentieren wird.

Unsere Finalisten:

Mulle
Ann-Kthrn Ge
Tobias Banksy Heimann
Tuna Tourette
Tobias Reinartz
Coo

Wir freuen uns auf euch!

 

Samstag wird geslammt

 

Am Samstag kehrt der buersche Poetry Slam in die Werkstatt ein.

Es erwarten euch 8 wundervolle Slammer, die teils schon bekannt sind, teils zum ersten Mal bei uns ihre Texte präsentieren.

Für Speis und Trank ist auch gesorgt.

19:30 Uhr Einlass & Eintritt ist frei.

Hagenstrasse 34, Ge Buer

“Anonyme Melancholiker” – Alexander Bach liest, spricht und spielt neue Texte.
Man könnte sich den Abend folgendermaßen vorstellen: Ein Club am frühen Morgen, das Licht ist gedämpft, in dem beinahe menschenleeren Saal sind nur noch wenige Gäste, die müde in ihre Cocktailgläser schauen, die Band ist längst gegangen, auf der Bühne steht ein einsamer Crooner, der – in Ermangelung musikalischer Begleitung – seine Balladen nicht singt, sondern spricht.

Das neue Programm des Kölner Autoren und Slam Poeten Alexander Bach ist still, nicht schrill. Es erzählt von Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Die dort liegen, angezählt, aber nicht ausgeknockt. Denn was ihnen keiner nehmen kann, sind große Hoffnungen und kleine Freuden.

»ANONYME MELANCHOLIKER« in Kooperation mit Poesieduell Gelsenkirchen Buer versammelt in einer unnachahmlichen Mischung aus Stand-up Melancholie & Geschichten die Texte des letzten Jahres, darunter Prosagedichte aus dem Zyklus »Universal Monsters«, sowie die Erzählungen »Secret Identity« und »Mein Leben als Kosmonaut«.

Ein fesselnder Abend mit einem der charmantesten Autoren und Slam Poeten des Landes, über den die Bonner »Schnüss« urteilt: »Wer ihn kennt, geht sowieso hin, wer ihn noch nicht kennt, sollte diesen Zustand schleunigst ändern.«

Der Kartenvorverkauf beginnt bald in der Werkstatt oder per Mail

VVK: 8 Euro, AK: 10 Euro.
VVK von DI – FR 16 – 18 Uhr in der Werkstatt oder unter poetryslam-buer@gmx.de

www.andersvorgestellt.de
www.poesieduell-buer.de

Saisonfinale im Juni

Alle erstplatzierten Poeten duellieren sich in unserem Saisonfinale in der Hoffnung, dass wir die Gelegenheit bekommen einen Kanidaten zu den NRW Slammeisterschaften zu stellen.
Wie immer bestimmt das Publikum den Sieger der Saison durch Abstimmung und die Werkstatt stiftet Kunstwerke lokaler Künstler.
Der Kölner Slampoeten Alexander Bach präsentiert außer Konkurrenz einige seiner Texte aus seinem neuen Soloprogramm, das am 23.8 Einzug in die Werkstatt halten wird.
Der Eintritt ist wie immer frei, Spenden sind erbeten.
Start: 19 Uhr
Werkstatt e.V., Hagenstrasse 34, Ge Buer

Bisherige Duellgewinner:
SaMu Mulle
Ann-Kthrn Ge
Tobias Banksy Heimann
Tuna Tourette
Tobias Reinartz

Poesieduell im Mai

Nach unseren erfolgreichen Lesungen kehren wir im Mai dazu zurück zu slammen.

Es erwarten euch viele neue Slamgesichter und unser geschätzter Co-Moderator Tobias R.!

Weitere Lesungen folgen in Bochum und Dorsten.

Lauscht kreativen Wortklängen! Der Eintritt ist wie immer frei,

Funkhauseuropa Interview

Gestern hatte ich die wunderbare Gelegenheit in der Sendung Balkanizer auf Funkhauseuropa etwas zu unseren Buch “Pottpoesie” und dem Poesieduell zu sagen.

Das Interview könnt ihr hier nachhören.

Danke an Danko Rabrenovic ohne den der Balkanizer nur halb so toll wäre. Do slusanja! ;-)

Podcast

Der Slampoet und Blogger Jay Nightwind war so gütig uns zu seinem Podcastinterview auf der Nachtwind einzuladen.

Darauf sind wir sehr stolz und möchte ihm nochmal danken.

Hier könnt ihr unser Interview nachhören!

Kommentiert fleissig, schaut euch die Siete an, die noch viel mehr zu bieten hat. Zudem kann man ein Exemplar von Pottpoesie gewinnen.

Wir drücken euch die Daumen!